Betrieb

 

Mosterei - Fruchtsafterzeugung

Unsere Mosterei wurde 2003 auf einer unserer Streuobstwiesen gegründet. Hier wird unser Bio-Obst schonend zu naturtrüben Säften und zu Apfelwein, in unserer Gegend auch Most genannt, verarbeitet.

Seit 2012 ist unsere Mosterei biozertifiziert nach der EU-Öko-Norm

 neues eu oeko-siegel neu  

Zertifizierter Betrieb nach EU-Öko-Verordnung

 

      DE-ÖKO-037

 

 

Im Lohnmostverfahren verarbeiten wir das Obst unserer Kunden schnell und zuverlässig. Mit einer durchschnittlichen Stundenleistung von 700 Litern können wir auch größere Mengen in kurzer Zeit pressen, erhitzen und abfüllen. 
Die Mindestmenge beträgt 50 kg bei Äpfeln und Birnen. Sonderfrüchte auf Anfrage.

** Sie erhalten garantiert den Saft Ihres angelieferten Obstes wieder zurück!**

Ein paar Tipps für Anlieferer:
- kein faules oder überreifes Obst, wichtig für die Saftqualität
- Terminvereinbarung
- Mischen von verschiedenen Sorten oder Obstarten (wie Apfel und Birne) bringt eine hervorragende Geschmacksqualität

Mit einer modernen Zweibandpresse der Firma Flottweg wird eine größtmögliche Saftausbeute bei höchster Qualität erreicht. Um den Trubstoffgehalt zu minimieren, wird der Saft über einen Separator geleitet und im Anschluss kurzzeitig erhitzt und sofort abgefüllt.
Damit ist der Saft weit über ein Jahr haltbar.
Es werden keine chemischen Mittel zur Konservierung verwendet!
Abgefüllt wird der Saft in die praktischen Bag-in-Box Behälter in den Größen 3 Liter, 5 Liter oder 10 Liter, die bei uns erhältlich sind.

  • Abfüllanlagen
  • Presse

Simple Image Gallery Extended

(Bild: Abfüllanlage:) Erhitzer PA1000 gasbetrieben und 6-stelliger Flaschenabfüllanlage von VORAN; Bag in Box-Abfüller von Maier mit einer Leistung von ca. 750 Litern pro Stunde

 

(Bild: Presse: ) Flottwegpresse BFRU500 und Wasch- und Mahlanlage VORAN WAR 65; Stundenleistung bis 1500 kg

 

 

 

     Obstbau

Jürgen Pompe ist seit Jahren ehrenamtlich als Pomologe im Kreisverband Landshut und Bezirksverband Niederbayern für Gartenbau und Landespflege tätig. Die Pomologie befasst sich mit der Obstsortenkunde, dem Sortenbestimmen und der Sortenerhaltung. Aus diesem Grund kultivieren wir überwiegend auf Hochstämmen in unseren Streuobstwiesen alte, wie auch neue Obstsorten.

Derzeit pflegen wir ca.:
380 Apfelsorten
85 Birnensorten
25 Zwetschgensorten
35 Quittensorten
15 Süß- und Sauerkirschsorten
10 Holunder-, Mispel-, Beerensorten

Aus Überzeugung kultivieren wir unsere Obstbäume in biologisch dynamischer Betriebsweise, d.h. ohne Einsatz von Spritzmitteln und Mineraldünger.

Seit 2012 ist unser Obstbau biozertifiziert nach der EU-Öko-Norm

 neues eu oeko-siegel neu  

Zertifizierter Betrieb nach EU-Öko-Verordnung

 

     DE-ÖKO-037

 

Der Aufwuchs in den Wiesen wird zu Bio-Heu verarbeitet und an Pferde- und Schafhalter weiterverkauft.

  • obstbau01
  • obstbau02
  • obstbau03

Simple Image Gallery Extended

 

        Hobby - Imkerei

Unsere kleine Hobby - Imkerei betreiben wir seit 1987. Obwohl die Imkerei nicht bio-zertifiziert ist, arbeiten wir seit 2001 nach biologischen Gesichtspunkten.
Unsere Bienen stehen in unseren ökologisch bewirtschafteten Streuobstwiesen und leisten einen erheblichen Beitrag zur Bestäubung unserer Obstbäume. Damit ist der von den Bienen gesammelte Obstblütenhonig ein Bestandteil unseres goldgelben Blütenhonigs.

Seit 1998 ist Jürgen Pompe anerkannter Reinzüchter nach den Richtlinien des DIB.

Der größte Teil der Honigerträge und der daraus gewonnenen Produkte wie z.B. Honigwein (Met) wird über unseren Hofladen und auf einigen Märkten direktvermarktet.

  • Imkerei01
  • Imkerei02

Simple Image Gallery Extended